Hasenheide 54, 10967 Berlin-Kreuzberg
030/ 694 11 47
Mail an: postsputnik-kino.com
 
Genre: Dokumentarfilm
Regie: Judith Keil, Antje Kruska
Land: Deutschland
Jahr: 2017
Länge: 91 Min
FSK: -
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.

INSCHALLAH: ZWISCHEN DEN KULTUREN - EIN IMAM IN BERLIN mit Regisseurinnen & Gespräch

Deutschland 2017 | Dokumentarfilm | R: Judith Keil, Antje Kruska

Dokumentarfilm über einen Imam in Berlin, für den die Regisseurinnen Judith Keil und Antje Kruska den muslimischen Geistlichen namens Sabri über einen Zeitraum von einem Jahr bei der täglichen Arbeit in seiner Gemeinde begleitet haben. Sabri leitet eine Moschee im Berliner Stadtteil Neukölln, hält jedoch nicht nur Gottesdienste ab, sondern gibt auch bei familiären Problemen Rat, veranstaltet regelmäßig Diskussionsrunden zu allerlei Themen in seinen eigenen vier Wänden und äußert sich in der Öffentlichkeit zu politischen Fragen. Obwohl er sich stets bemüht, zwischen den unterschiedlichen Kulturen und Religionen zu vermitteln und in seiner muslimischen Gemeinde für eine moderne und lockere Auslegung des Korans eintritt, gilt Sabri in der deutschen Öffentlichkeit dennoch als zu konservativ und fast schon radikal.

Gewinner Publikumspreis Duisburger Filmwoche

Mo 22.1. um 18 Uhr in Anwesenheit der Filmemacherinnen und mit Gespräch!

INSCHALLAH: ZWISCHEN DEN KULTUREN - EIN IMAM IN BERLIN mit Regisseurinnen & Gespräch

Deutschland 2017 | Dokumentarfilm | R: Judith Keil, Antje Kruska

Filmbild

Dokumentarfilm über einen Imam in Berlin, für den die Regisseurinnen Judith Keil und Antje Kruska den muslimischen Geistlichen namens Sabri über einen Zeitraum von einem Jahr bei der täglichen Arbeit in seiner Gemeinde begleitet haben. Sabri leitet eine Moschee im Berliner Stadtteil Neukölln, hält jedoch nicht nur Gottesdienste ab, sondern gibt auch bei familiären Problemen Rat, veranstaltet regelmäßig Diskussionsrunden zu allerlei Themen in seinen eigenen vier Wänden und äußert sich in der Öffentlichkeit zu politischen Fragen. Obwohl er sich stets bemüht, zwischen den unterschiedlichen Kulturen und Religionen zu vermitteln und in seiner muslimischen Gemeinde für eine moderne und lockere Auslegung des Korans eintritt, gilt Sabri in der deutschen Öffentlichkeit dennoch als zu konservativ und fast schon radikal.

Gewinner Publikumspreis Duisburger Filmwoche

Mo 22.1. um 18 Uhr in Anwesenheit der Filmemacherinnen und mit Gespräch!

Genre: Dokumentarfilm
Regie: Judith Keil, Antje Kruska
Land: Deutschland
Jahr: 2017
Länge: 91 Min
FSK: -
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.

16:15 MANIFESTO (OmU)
16:15 DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG
18:00 37
18:15 GREATEST SHOWMAN (OmU)
19:30 DOWNSIZING OmU
20:00 THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI (OmU)
20:30 OPEN SCREENING - TESTBILD
21:45 DER ANDERE LIEBHABER - L'AMANT DOUBLE (OmU)
22:00 THE KILLING OF A SACRED DEER (OmU)