Hasenheide 54, 10967 Berlin-Kreuzberg
030/ 694 11 47
Mail an: postsputnik-kino.com
 
movie image

RU | Dokumentarfilm | R: Radu Ciorniciuc | OmU

„Wenn jemand mir sagen würde: ‚Rica, geh wieder zurück, deine Hütte wartet‘, würde ich losrennen, so schnell ich kann.“ Der Kulturschock sitzt tief. Ricas Vater hasst die Zivilisation und hat gemeinsam mit seiner Frau die neun Kinder in der Natur aufgezogen. Nun wurde die Familie nach Bukarest zwangsumgesiedelt. Radu Ciorniciucs intimes Porträt wird zur Reflexion über das Leben in der modernen Gesellschaft – und kreist um die Frage, ob man ihr überhaupt entkommen kann.
movie image

Deutschland | Dokumentarfilm | R: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange | OmenglUT

In ihrer Dokumentation widmen sich die Regisseure Jörg A. Hoppe, Heiko Lange und Klaus Maeck dem Berlin der 1980er Jahre. Noch bevor der Kalte Krieg endgültig beendet wurde, war besonders das eingemauerte West-Berlin ein Mekka der Sub- und Popkultur für verschiedenste Künstler, Hausbesetzer und Hedonisten. Auch den englischen Musiker, Autor, Schauspieler und Produzenten Mark Reeder hat es Ende der 70er Jahre in die deutsche Großstadt verschlagen, wo er sich mitten in das damalige, auf das Hier und Jetzt fokussierte Lebensgefühl stürzte und auf illustre Persönlichkeiten wie Nick Cave, Blixa Bargeld und Christiane F. traf. In "B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989" wird diese Spurensuche in der letzten Dekade, in der es noch ein Ost- und West-Berlin gegeben hat, mittels Interviews und Originalaufnahmen, greifbar gemacht und der Geist einer Zeit eingefangen, in der Risiko und Leidenschaft, Wahn und Exzess sowie Tod und Musik Hand in Hand die Atmosphäre einer ganzen Stadt prägten.
movie image

D | Drama | R: York-Fabian Raabe | D

Die zwei Brüder Kojo (Eugene Boateng) und Kofi (Jude Arnold Kurankyi) wachsen auf der Elektroschrott-Müllhalde Agbogbloshie in Ghanas Hauptstadt Accra auf. Ihren Lebensunterhalt verdienen sie im Betrieb ihres Vaters (Adjetey Anang) mit dem Sammeln von Metallen, die sie aus westlichem Elektroschrott gewinnen. Eines Tages macht Kojo eine Begegnung mit einem Borga (Elikem Kumordzie) aus Deutschland, die sein Leben für immer verändern wird. Als sich 10 Jahre später die Chance ergibt, selber nach Deutschland zu gehen, zerreißt das Familienband und für Kojo beginnt eine fünfjährige Irrfahrt über die Kontinente. In Deutschland angekommen bemerkt er schnell, dass sein Traum nur ein Mythos ist. Er wird nicht mit offenen Armen empfangen. Aber eine Rückkehr kommt nicht in Frage! Sein Lichtblick ist Lina (Christiane Paul), doch auch bei ihr versucht er das Bild zu erfüllen, von dem er denkt, dass es alle von ihm erwarten – das Bild des Borgas. Das ghanaische Wort Borga hat seinen Ursprung in dem deutschen Wort Hamburg. Es bedeutet soviel wie „Der reiche Onkel aus dem Ausland“.
movie image

D | Dokumentarfilm | R: Franz Böhm | OmU

Weltweite Protestbewegungen nehmen zu. Demonstrationen historischen Ausmaßes in Chile und Hongkong, streikende Schulkinder überall auf der Welt. Wer sind diese jungen Aktivisten hinter diesem politischen Umbruch? DEAR FUTURE CHILDREN ist ein Dokumentarfilm über eine neue Generation, die die Aufmerksamkeit auf Themen lenkt, über die zu lange geschwiegen wurde. Der Film erforscht die Auswirkungen des Aktivismus auf das Leben dieser jungen Menschen und untersucht ihren Antrieb, trotz großer Hürden, immer weiterzumachen.
movie image

D | Familienfilm | R: Gregor Schnitzler | D

Ida muss umziehen. Weg von ihrem Zuhause, ihrer Schule und vor allem: Weg von ihren Freunden. In der neuen Klasse tut sie sich schwer. Eines Tages verkündet ihre Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jedes Kind in der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ausgerechnet die beiden Außenseiter Ida und Benni erhalten als erste ihre neuen Gefährten, die Freunde fürs Leben werden sollen. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt, Benni die Schildkröte Henrietta. Die magischen Tiere können nicht nur sprechen, sie haben alle auch einen ganz eigenen Charakter. Während Henrietta zwar etwas langsam, aber dafür fast 200 Jahre alt und sehr weise ist, ist Rabbat ebenso pfiffig wie gewitzt. Durch Rabbat wird Ida plötzlich zum Klassenstar und jeder möchte mit ihr befreundet sein. Benni bleibt ein Außenseiter. Doch wenigstens kann er mit Henrietta Skateboard fahren und seine Leidenschaft für Piraten teilen. In der Schule gibt es noch andere Aufregung: Immer wieder verschwinden Gegenstände, ein Schuldieb treibt sein Unwesen! Wilde Verdächtigungen zirkulieren und die spannende Suche nach dem Täter beginnt.
movie image

US, CAN | Fantasy | R: Denis Villeneuve | OmU

Mit „Dune“ bringt Oscar®-Kandidat Denis Villeneuve („Arrival“, „Blade Runner 2049“) die Adaption des gleichnamigen bahnbrechenden Bestsellers von Frank Herbert auf die Kinoleinwand. Produziert wurde der Film von Warner Bros. Pictures und Legendary Pictures. „Dune“ erzählt die packende Geschichte des brillanten jungen Helden Paul Atreides, dem das Schicksal eine Rolle vorherbestimmt hat, von der er niemals geträumt hätte. Um die Zukunft seiner Familie und seines gesamten Volkes zu sichern, muss Paul auf den gefährlichsten Planeten des Universums reisen. Nur auf dieser Welt existiert ein wertvoller Rohstoff, der es der Menschheit ermöglichen könnte, ihr vollständiges geistiges Potenzial auszuschöpfen. Doch finstere Mächte wollen die Kontrolle über die kostbare Substanz an sich reißen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf, den nur diejenigen überleben werden, die ihre eigenen Ängste besiegen.
movie image

Estland | Kinderfilm | R: Anu Aun | D

Da Eias Eltern an Weihnachten keine Zeit für sie haben, fällt das Weihnachtsfest im Kreis der eigenen Familie für das Mädchen ins Wasser: die 10-Jährige muss die Weihnachtsferien auf dem winterlichen Bauernhof eines Bekannten ihrer Eltern verbringen. Doch die Enttäuschung währt nur kurz, denn hier erwartet sie der magische Zaubereulenwald, viele neue Freunde und jede Menge Abenteuer. Der gierige Verwalter Ravio plant nämlich den uralten Wald abzuholzen, ohne Rücksicht auf die schöne Natur und die Tiere, die dort leben. Zusammen mit ihren neuen Freunden lässt Eia nichts unversucht, den Zaubereulenwald zu schützen und deckt dabei zudem noch ein gut gehütetes Geheimnis ihrer Familie auf.
movie image

EE | Dokumentarfilm | R: Rain Rannu | OmeU

Satire über junge estnische Startup UnternehmerInnen auf ihrem Weg nach Silicon Valley – und zuück...
movie image

EE | Animation | R: Oskar Lehemaa, Mikk Mägi | OmeU

Eigentlich hätten die drei Geschwister ja gut und gerne darauf verzichten können, zu ihrem Großvater aufs Land zu fahren. Was sollen sie denn dort, mitten im Nirgendwo und ohne gute Verbindung? Zumal der alte Herr ein bisschen seltsam ist. Tatsächlich ist der Einstieg ins Leben in der Provinz nicht so erfolgsversprechend, umso mehr, da die drei immer wieder gezwungen werden, auf der Farm zu arbeiten, tagein tagaus Ställe ausmisten müssen. Doch dann kommt eines Tages Bewegung in die Einöde, als die Milchkuh des Großvaters ausbüxt und ihnen nur wenige Stunden bleiben, um sie wiedereinzufangen – sonst explodiert der Euter. Außerdem sind sie nicht die einzigen, die auf der Suche nach dem Wiederkäuer sind, hat der noch ältere Nachbar, der einst selbst ein Milchbauer war, doch noch eine Rechnung offen … Das Szenario ist nun nicht mehr das frischeste: Ein paar Kids, die im Alltag auf ihre Handys starren und dabei die Welt aus den Augen verlieren, werden zu einem Aufenthalt in der Provinz gezwungen. Da weiß man doch schon im Vorfeld, dass die jungen Protagonisten und Protagonistinnen eine Wandlung durchmachen werden und die Natur zu lieben lernen – Filme wie Der Junge und die Wildgänse, Bruno bei den Wölfen oder Flugmodus haben es schließlich vorgemacht. Zu einem gewissen Teil bedient Old Man – The Movie dieses Klischee dann auch, der Aufenthalt wird den Horizont aller Beteiligten mächtig erweitern – nur nicht auf die Weise, die man im Vorfeld gedacht hat.
movie image

Estland | Hisrorical Drama | R: Tanel Toom | OmeU

Der kompromisslose Andres hat auf Kredit eine Farm erworben. Nun möchte er sie gemeinsam mit seiner Ehefrau Krõõt erfolgreich bewirtschaften, doch die harte Arbeit trägt weniger Früchte, als erhofft . Und sein boshafter Nachbar Pearu macht ihnen noch zusätzlich das Leben schwer.
movie image

USA, D | Musikdokumentation | R: Philipp Virus | OmU

DINOSAUR JR. – bestehend aus Gitarrenlegende J. Mascis, Bassist Lou Barlow und Drummer Murph – formierte sich 1985 in Amherst, Massachusetts, aus Mitgliedern der Band Deep Wound, einer der härtesten und jüngsten Hardcorebands der USA. Das Trio zählt zu den einflussreichsten Bands des "Alternative Rock" und inspirierte wie keine andere die Rockszene der amerikanischen Westküste in den neunziger Jahren. Nirvana, Sonic Youth, alle wurden sie von DINOSAUR JR. geprägt. Ihr Stil und ihr unverkennbaren Sound, der später als „Grunge“ bezeichnet wurde, legten den Grundstein der gesamten "Slacker" Kultur der Generation X. Die Doku erzählt die einzigartige Geschichte einer legendären Band, einer dysfunktionalen Familie, um den wortkargen und exzentrischen Gitarristen und Bandleader und seine gleichermaßen exzentrischen und introvertierten Bandkollegen.
movie image

Türkei | Spielfilm | R: Azra Deniz Okyay | OmU

Mittwoch 3.11. um 19h in Anwesenheit der Regisseurin Azra Deniz Okyay und mit Filmgespräch In Istanbul entfaltet sich ein Tag am Rande eines landesweiten Stromausfalls mit vier Charakteren: eine Mutter, deren Sohn im Gefängnis sitzt, eine junge Frau, die sich dem Tanzen verschrieben hat, eine Aktivistin und Künstlerin sowie ein gerissener Mittelsmann, alle in einem Viertel, das sich mitten im Prozess der Gentrifizierung in Richtung „Neue Türkei“ befindet. Ihre Wege kreuzen sich im Laufe des Tages bis zu einem Zwischenfall bei einem Drogendeal und es entfaltet sich eine mitreißende Geschichte der heutigen Generationen.
movie image

D

A coming of age story of Johannes, who is born prematurely to a premature single mother on the dramatic background of the collapsing Soviet empire.
movie image

USA | Troma Trash Comedy B-Movie | R: James Signorelli | D

Um Punkt 12 gibt´s einen unserer Lieblingsfilme, doch zuvor läd Drag-Cineastin Gaby Tupper, Mistress of Halloween und unsere Gastgeberin zu einer queeren Halloween Horror Show in die Kinobar! Herrscherin der Dunkelheit USA 1988, R: James Signorelli, D: Cassandra Petterson als Elvira, Edie McClurg, Jeff Conaway, Pat Crawford Brown, Susan Kellerman, William Morgan Sheppard u. v. a. „Elvira“ wurde als Moderatorin der Horrorfilm-Show „Movie Macabre“ im Nachtprogramm des Senders KHJ, Los Angeles, berühmt und sie gehört wenigstens an der Westküste zu Halloween wie der Weihnachtsmann zu ... naja, ihr wisst schon. In dem engen schwarzen Kleid und unter der hochtoupierten schwarzen Frisur steckte die Schauspielerin und Comedien Cassandra Peterson, die mit „Elvira – Herrscherin der Unterwelt“ ihrer Figur vom Fernsehen auf die große Kino-Leinwand verhalf. Und genau auf diese Leinwand kommt sie im Rahmen von The Spooky Days 2021 – Triple Feature wieder zurück. Der Film hat alles, was ein Hollywood-Film braucht: eine verkannte Künstlerin mit großen Träumen (und noch größerem Busen), Teenager, die von ihren Eltern eingeschränkt werden, eine seltsame Erbschaft, ein süßes Tier, große Show-Nummern und noch größere magische Show-Effekte beim alles entscheidenden Kampf um die Menschheit vor den Dämonen der Hölle zu beschützen. Die Rolle der Gastgeberin einer Film-Veranstaltung war Gabys großer Traum, seit sie „Elvira“ das erste mal gesehen hatte. 2012 begann die Wahrwerdung des Traumes und so konnte die Drag-Cineastin am 1. Freitag im Oktober das 9. Jubiläum ihres Drag-Lesbian-Talk-Show-Film-Events „TGIF – Trash Goddess in Film“ in der AHA feiern. Und in der Nacht vor Halloween können alle Elvira im Sputnik Kino am Südstern mit Pre-Film-Entertainment und Begrüßungsgaytränk erleben.
movie image

Deutschland | Science Fiction, Drama, Komödie | R: Maria Schrader | D

Alma (Maren Eggert) ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an For-schungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom (Dan Stevens), eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen... ICH BIN DEIN MENSCH erzählt von einer Begegnung, die uns in der nahen Zukunft vielleicht erwartet. Es ist eine tiefsinnige und melancholische Komödie um die Fragen der Liebe, der Sehnsucht und was den Menschen zum Menschen macht.
movie image

D | Drama | R: Christian Schwochow | D

Irgendwo in Berlin. Nicht irgendwann - heute. Ein Paket im Flur. ALEX. Ein Ehemann und Vater dreier Kinder. Vergisst den Wein im Auto. Wird aus der Routine seines Alltags gerissen und findet im Taumeln danach seinen Halt nicht wieder. MAXI. Eine kraftvolle junge Frau, die losgeht, in das, was Leben heißt. Die sich ihr Abnabeln anders vorgestellt hat, wütend wird und Fragen stellt. KARL. Ist längst losgegangen, hat Antworten, fängt Maxi ab und auf. Kennt ihre Wut und das Ventil. Resolut, blitzgescheit und verführerisch tanzt er mit ihr auf des Messers Schneide. Als Teil einer Bewegung. Heute in Berlin. Morgen in Prag. Bald in Strasbourg - in ganz Europa. Es ist eine Machtergreifung.
movie image

D | Familienfilm | R: Dennis Gansel | D

Neue Abenteuer warten auf Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer! Nachdem die beiden Freunde den Drachen Frau Mahlzahn besiegt haben, sinnt die Piratenbande „Die Wilde 13“ auf Rache. Mit ihren Dampfloks Emma und Molly begeben sich die Lummerländer auf eine gefährliche Reise, auf der auch Jims sehnlichster Wunsch in Erfüllung gehen könnte: Er will endlich die Wahrheit über seine mysteriöse Herkunft ans Licht bringen.
movie image

LT | Frühstück D

It’s free AND delicious!
movie image

LT, EE | Dokumentarfilm | R: Marija Stonytė | OmeU

Das Spielfilmdebüt folgt drei jungen Frauen, die sich freiwillig als Soldatinnen bei den litauischen Streitkräften melden. Im Zuge einer außergewöhnlichen Coming-of-Age-Geschichte werden sie nicht nur zu Kämpferinnen für das Militär, sondern auch in ihrem eigenes Leben. The debut feature film follows three young women who voluntarily enlist as soldiers in the Lithuanian Armed Forces. In a unique coming-of-age story, they become warriors for the military as well as in their own lives.
movie image

LT | Thriller, Drama | R: Jurgis Matulevičius | OmeU

Nach 20 Jahren, in denen Krieg und Emigration sie getrennt haben, treffen sich die drei Freunde Andrius, Gediminas und Elena wieder. Sie alle hüten ein Geheimnis und müssen den Preis für ihre dunkle Vergangenheit zahlen. Basierend auf dem Roman „Isaac" von Antanas Škema, erzählt der Film von verlorener Zeit, Schuld, Freundschaft und Liebe. Three friends – Andrius, Gediminas and Elena – meet after 20 years of separation caused by war and emigration. They all hide a secret and have to pay the price for their dark past. Based on the novel "Isaac" by Antanas Škema, the film tells about lost time, guilt, friendship and love.
movie image

LT, IE | Drama | R: Lina Lužytė | OmeU

Als ihre Mutter ihr die Chance auf einen einzigartigen Musik-Gig raubt, setzt die Teenager-Sängerin Monika alles daran, ihren Traum doch noch zu verwirklichen. When a once-in-a-lifetime concert opportunity is cut short by her mother, teenage singer Monika will stop at nothing to pursue her dream.
movie image

LT, LV, FR | Dokumentarfilm | R: Giedrė Žickytė | OmeU

1970 sprang der litauische Seemann und Fast-Überläufer Simas Kudirka vor der Küste von Martha's Vineyard von seinem sowjetischen Schiff an Bord eines Boots der US-Küstenwache, um Asyl zu erbitten. Sein vermeintlicher Sprung in die Freiheit löste ganze Reihe chaotischer Wendungen aus, die zu einer der größten politischen Verwicklungen während des Kalten Krieges führten. In 1970, just off the coast of Martha’s Vineyard, Lithuanian sailor and would-be defector Simas Kudirka jumped off his Soviet vessel aboard a US coast guard cutter, asking for asylum. His leap for freedom set off a chaotic series of events, leading to one of the biggest political muddles during the Cold War.
movie image

LT | Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Drama | R: diverse | OmeU

DAS SPECIAL SCREENING VON DOKUMENTARFILMEN ZEIGT DIE UNTERSCHIEDLICHEN Repräsentationen von Frauen im litauischen Kino nach der Unabhängigkeit. Inspiriert wurde das Programm vom Buch „In Focus: Women in Lithuanian Cinema" von N. Arlickaite und L. Kaminskaite erschienen im Lapas Verlag. Bislang wurde es bei den „Lithuanian shorts", „Meno avilys" und im litauischen Fernsehen gezeigt SPECIAL SCREENING | IN FOCUS: WOMEN IN LITHUANIAN CINEMA The special screening of documentary films shows the different representations of women in post-independent Lithuanian cinema. The programme was inspired by the book “In Focus: Women in Lithuanian Cinema” by N. Arlickaite and L. Kaminskaite published by “Lapas”. So far, it was shown at “Lithuanian Shorts”, “Meno avilys” and on Lithuanian national TV. [German:]
movie image

LT | Performance OmeU

Performance: IKRA – Human Mystery Equals That of an Insect Early films of puppet animation meet the multi-instrumental orchestra IKRA to create an interdisciplinary performance combining sight and sound. Listen to the creative energy of a collective of musically minded friends while the bugs from the films of Ladislas Starevich, the Polish-Lithuanian stop-motion animation pioneer, come to life on screen. Expect hectic grooves, funky moves, sleazy beats and grimy screams from the underbelly of Kaunas, combined with deep drones, atmospheric vocals, blasting electronics and funky basslines.
movie image

LT | Drama, Animation, Dokumentarfilm | R: diverse | OmeU

It's Alright / Viskas gerai, D: Jorūnė Greičiūtė, 16’ Through the Fields / Laukai, D: Kamilė Milašiūtė, 15’ One life / Vienas gyvenimas, D: Marija Stonytė, 18’ Lose the Light / Lose the Light, D: Vykintas Labanauskas, 4’ Becoming Animal / Virstant žvėrim, D: Ieva Šakalytė, 11’ Knock 3 Times / Pabelsk 3 kartus, D: Klaudija Matvejevaitė , 14’ Limousine / Limuzinas, D: Saulė Bliuvaitė, 15’
movie image

LT | Drama, Animation, Dokumentarfilm | R: diverse | OmeU

Eine Schokoladen Lampe / Eine Schokoladen Lampe, D: Andrius Bartkus, 23’ Swamp / Pelkė, D: Klementas Davidavičius, 20’ Downstream / Pasroviui, D: Modestas Endriuška, 16’ Ieva / Ieva, D: Vytautas Plukas, Domas Petronis, 14’ Roots / Šaknys, D: Jonas Juškaitis, 5’ Glory of Human Voice / Opera nerimui, D: Antanas Skučas, 3’ Places / Miegamasis rajonas, D: Vytautas Katkus, 12’
movie image

LT | Drama, Animation, Dokumentarfilm | R: diverse | OmeU

Advice / Konsultacija, D: Adas Burkšaitis, 7’ A Dog Named Sheep / Šuo vardu Avis, D: Giedrė Narušytė Boots, 6’ The First Sunday After the First Full Moon / Pirmas sekmadienis po pirmos pilnaties, D: Greta Griniūtė, 15’ Voices Apart / Atskirti balsai, D: Elvina Nevardauskaitė, David Heinemann, 17’ The Old Man / Senis, D: Elena Rožukaitė, 30’ Confused / Sutrikimas , D: Petras Kuneika, 18’
movie image

LT | Keynote OmeU

Lina Kaminskaitė is a film and media researcher, Associate Professor at the Vilnius Academy of Music and Theatre, Affiliated Researcher at Utrecht University. In her talk Women in Lithuanian contemporary cinema she will present the development of Lithuanian contemporary cinema from a feminist film research perspective, show how the female filmmakers’ status has changed within the film industry, and introduce leading filmmakers, their films and main topics they explore. The presentation is based on the recently published book In Focus: Women in Lithuanian Cinema edited by Dr Natalija Arlauskaitė and Lina Kaminskaitė. This book is the first attempt to apply a feminist approach to Lithuanian film studies employing the perspectives of eleven different authors: from expanded to early cinema, from commercial cinema to video art, from film production to the audience. The presentation is going to mirror the idea of the book, i.e., referring to contemporary cinema directions, and reflecting on the post-MeToo condition in the cinema of the Baltic countries as well as on post-colonial feminist discourse.
movie image

D, DK, NL | Drama | R: Kaweh Modiri | OmU

Inspiriert vom tragischen Schicksal seiner eigenen Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie für ihren Verlust verantwortlich macht. Zeit, endlich Rache zu nehmen! Doch während Haleh gegen den Rat ihren Bruders Mohsen ihre Vergeltung minutiös plant, lernt sie ihre Antagonistin besser kennen, die selbst Mutter einer Tochter ist…
movie image

USA, D | Drama | R: Chloé Zhao | OmU

„Das letzte Stückchen Freiheit in Amerika ist ein Parkplatz“ schreibt Jessica Bruder, die Autorin im Vorwort ihrer brillanten Buchvorlage, die jetzt mit der zweifachen Oscar®-Preisträgerin Frances McDormand und David Strathairn fulminant für die große Leinwand verfilmt wurde. NOMADLAND erzählt die Geschichte von Fern (Frances McDormand), die wie viele in den USA nach der großen Rezession 2008 alles verloren hat. Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einer Industriestadt im ländlichen Nevada packt Fern ihre Sachen und bricht in ihrem Van auf, ein Leben außerhalb der konventionellen Regeln als moderne Nomadin zu erkunden. Der Film zeigt auch die echten Nomaden Linda May, Swankie und Bob Wells als Ferns Mentoren auf ihrer Erkundung der weiten Landschaften des amerikanischen Westens.
movie image

GB, IT | Drama | R: Uberto Pasolini | OmU

Eine Stadt in Nord-Irland. Der Fensterputzer John zieht seinen vierjährigen Sohn Michael alleine auf, seit die Mutter die Familie kurz nach der Geburt verlassen hat. Ihr Leben ist bestimmt von den täglichen Notwendigkeiten und Ritualen, geprägt von der tiefen Liebe zwischen Vater und Sohn. Was Michael nicht weiß: John hat Krebs. Ihm bleiben nur noch wenige Monate. Die will er nutzen, um eine neue Familie für Michael suchen, eine perfekte Familie. Aber wie kann er seinem Sohn erklären, warum sie so viele merkwürdige Menschen besuchen? Kennt er seinen Sohn gut genug, um zu wissen, was der braucht? Langsam beginnt John zu begreifen, dass er keine Entscheidung für die Zukunft treffen muss, sondern eine für die Gegenwart. Gemeinsam mit Michael. „Nowhere Special“ ist das neue, herzzerreißende Drama von Uberto Pasolini („Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit“) mit James Norton und Daniel Lamont. Bei seiner Weltpremiere in der Orizzonti-Sektion des Festivals von Venedig 2020 wurde der Film mit dem Jurypreis des Premio Bisata d'Oro ausgezeichnet.
movie image

FR, B | Komödie | R: Benoît Delépine, Gustave Kervern | D

Marie muss seit der Trennung vom Ehemann ihr Mobiliar im Internet verkaufen, um über die Runden zu kommen. Zu allem finanziellen Übel fürchtet sie um den Respekt ihres jugendlichen Sohnes, sollte ein peinliches Sextape von ihr online gehen. Bertrands Tochter wurde Opfer von Cyber-Mobbing, während er selbst sich in die Stimme einer Callcenter-Agentin am anderen Ende der Welt verliebt hat und ihr kein noch so beklopptes Angebot ablehnen kann. Und schließlich Christine, die sich über schlechte Internet-Bewertungen wundert, die sie trotz aller Anstrengungen als Uber-Fahrerin mit ihrem Kleinwagen bekommt und ihr dadurch die erneute Arbeitslosigkeit droht. Die drei Nachbarn haben die Fremdbestimmung durch die Übermacht der sozialen Medien und Techgiganten satt und sagen Silicon Valley den Kampf an!
movie image

FR, B | Komödie | R: Benoît Delépine, Gustave Kervern | OmU

Marie muss seit der Trennung vom Ehemann ihr Mobiliar im Internet verkaufen, um über die Runden zu kommen. Zu allem finanziellen Übel fürchtet sie um den Respekt ihres jugendlichen Sohnes, sollte ein peinliches Sextape von ihr online gehen. Bertrands Tochter wurde Opfer von Cyber-Mobbing, während er selbst sich in die Stimme einer Callcenter-Agentin am anderen Ende der Welt verliebt hat und ihr kein noch so beklopptes Angebot ablehnen kann. Und schließlich Christine, die sich über schlechte Internet-Bewertungen wundert, die sie trotz aller Anstrengungen als Uber-Fahrerin mit ihrem Kleinwagen bekommt und ihr dadurch die erneute Arbeitslosigkeit droht. Die drei Nachbarn haben die Fremdbestimmung durch die Übermacht der sozialen Medien und Techgiganten satt und sagen Silicon Valley den Kampf an!
movie image

Deutschland | Dokumentarfilm | R: Christian Labhart | D

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit. Episoden aus dem Leben des Regisseurs, die an weltgeschichtliche Ereignisse geknüpft sind, erweitern den Film um eine historische Dimension. Sie vertiefen die Sicht auf die Welt von heute und schildern die Gefühlslage der 68er-Generation, die ihre vor 50 Jahren entwickelte, kämpferische Perspektive zu verlieren droht. Die herkömmliche filmische Erzählweise wird überwunden, keine Interviews und Kommentare verstellen den Blick. Texte von Franz Kafka, Bertolt Brecht, Slavoj Zizek, Ulrike Meinhof, Dorothee Sölle und anderen stellen die Verhältnisse von heute in einen grösseren Zusammenhang und versuchen zu ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Musik aus der Matthäus Passion von J. S. Bach begleitet Bilder und Texte. Entstanden ist ein Essayfilm über den Umgang mit der schmerzlichen Tatsache, dass unser Dasein heute nicht so ist, wie es sich viele vor 50 Jahren erträumten. Ein filmischer Versuch, die Mechanismen eines entfesselten Kapitalismus zu zeigen und die Frage zu beantworten, ob ein richtiges Leben im Falschen überhaupt möglich ist.
movie image

D, A | Drama | R: Philipp Stölzl | OmeU

Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) mit seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem dortigen Gestapo-Leiter Böhm Zugang zu Konten ermöglichen. Da Bartok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Isolationshaft. Über Wochen und Monate bleibt Bartok standhaft, verzweifelt jedoch zusehends – bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät. Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) mit seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem dortigen Gestapo-Leiter Böhm Zugang zu Konten ermöglichen. Da Bartok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Isolationshaft. Über Wochen und Monate bleibt Bartok standhaft, verzweifelt jedoch zusehends – bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät.
movie image

D | Whisky and more | R: Peter Votova | D

Good whisky, evil music and an epic view of night-time Berlin from above. 30+ different kinds of liquid gold from all around the world, most of which you won't find anywhere else in Berlin, accompanied by slow-deep-complex music in chatting-friendly volume. Entrance is free!
movie image

GB | Drama | R: Harry Macqueen | OmU

Zwanzig Jahre sind Sam und Tusker ein Paar und ihre Liebe ist lebendig wie am ersten Tag. Doch seit bei Tusker eine Demenz diagnostiziert wurde, hat sich ihr Leben verändert. Um ganz für Tusker da sein zu können, hat Sam seine erfolgreiche Karriere als Pianist aufgegeben. Nun wollen die beiden die Zeit, die ihnen bleibt, gemeinsam auskosten. In ihrem alten Wohnmobil brechen sie zu einer Reise auf, um Freunde, Familie und wichtige Orte ihrer Vergangenheit zu besuchen. Unterwegs beginnen ihre individuellen Vorstellungen von der Zukunft zu kollidieren. Sam und Tusker müssen sich der unvermeidlichen Frage stellen, was es bedeutet, einander zu lieben im Angesicht einer unheilbaren Krankheit.
movie image

US | Drama | R: Francis Ford Coppola | OmU

Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Ponyboy (C. Thomas Howell) und sein Freund Johnny (Ralph Macchio) beide Mitglieder der Teenager-Gang „Greasers“, flirten mit der hübschen Cherry Valance (Diane Lane). Dies bleibt allerdings von deren Freund Bob (Leif Garrett), der selbst Teil einer Gang, den „Socs“ ist, nicht unentdeckt. Schnell kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den aus ärmlichen Verhältnissen kommenden Greasers und den reichen Kids der West Side, den Socs, bei denen Bob wird versehentlich erstochen wird. Die Jungs sehen sich gezwungen, sich zu verstecken, um nicht verhaftet zu werden. Schon bald müssen Ponyboy und Johnny, zusammen mit Dallas (Matt Dillon) und ihren anderen Greaser-Kumpels mit den Konsequenzen ihres gewalttätigen Lebens fertig werden…
movie image

FR, B | Drama, Thriller | R: Julia Ducournau | OmU

Einerseits völlig überraschend, angesichts des Zeitgeists aber auch vollkommen konsequent gewann Julia Ducournaus „Titane“ in diesem Jahr die Goldene Palme. Die wichtigste Trophäe des Weltkinos ging damit an einen Film, der von einer Serienkillerin erzählt, die dank einer Titanplatte im Kopf zu einem Zwischenwesen mutiert und Sex mit Autos hat; ein wilder Genremix, der sich für vielfältige Lesarten anbietet. (programmkino.de)
movie image

D, SN | Komödie | R: Florian Dietrich | OmeU

Nach seiner Entlassung aus der Haft freut sich Babtou riesig auf einen Neuanfang: mit seinem Kumpel Dennis die Freiheit genießen, die Welt umarmen — und nichts mehr mit den Behörden zu tun haben. Doch ausgerechnet seine spontane Willkommensparty läuft dermaßen schief, dass Babtou noch am gleichen Abend die Hände wieder in Handschellen hat. Mit dramatischen Konsequenzen: aufgrund wiederholter Straffa¨lligkeit soll er in sein „Heimatland“ Senegal ausgewiesen werden. Aber Babtou kennt den Senegal nur aus Geschichten seines Vaters. Er ist in Deutschland geboren, seine Heimat ist Frankfurt. Um die drohende Abschiebung in letzter Sekunde zu verhindern, sind Babtou und Dennis zu allem bereit…
movie image

D | Dokumentarfilm | R: Imogen Kimmel und Doris Metz | D, RU, USA

TRANS – I Got Life ist eine sinnliche Reise in die Zwischenwelten jenseits festgeschriebener Geschlechternormen, in intime Lebensräume und in die Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen. Der Film bietet Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und zeigt, wie sie mit Mut und Entschiedenheit ihr Leben in die Hand nehmen – um die Person zu werden, die sie sind. Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die auf sehr unterschiedliche Weise den Weg der Transition gehen. TRANS - I Got Life ist ein hochaktuelles Plädoyer für Freiheit, Selbstbestimmung und mehr Toleranz im gesellschaftlichen Miteinander.
movie image

D | Familienfilm, Animationsfilm | R: Hayo Freitag | D

Es waren einmal 3 grimmige Räuber. In der Nacht, wenn es dunkel war, lagen sie am Wegrand auf der Lauer. Verborgen unter weiten schwarzen Mänteln und großen schwarzen Hüten. Einer hatte eine Donnerbüchse. Der Zweite hatte einen Blasebalg mit Pfeffer. Der Dritte hatte ein riesiges rotes Beil. Es waren schreckliche Kerle. Sie plünderten alles, was sie kriegen konnten. Da geschah es einmal, dass lsie in einer tiefschwarzen Nacht eine Kutsche überfielen, in der nur ein einziger Reisender saß. Das kleine Waisenmädchen Tiffany war auf dem Weg zu einer wunderlichen alten Tante, bei der sie in Zukunft leben sollte. Sie war entzückt, stattdessen auf die Räuber zu treffen. Weil die Räuber außer Tiffany nichts wertvolles in der Kutsche fanden, wickelten sie das kleine Mädchen in eine warme Decke und nahmen es mit in ihre Räuberhöhle. Nach dem Buch von Tomi Ungerer.
movie image

GB, FR | Dokumentarfilm | R: Jean-Michel Cousteau, Jean-Jacques Mantello | D

Arnold Schwarzenegger und Meeresfilm-Pionier Jean-Michel Cousteau laden in WONDERS OF THE SEA zu einem einmaligen 3D-Unterwassererlebnis ein. Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zu den Mysterien und Wundern der Ozeane. Angefangen von den Fijis bis hin zu den Bahamas fangen die Unterwasseraufnahmen die Flora und Fauna der Weltmeere in atemberaubenden Bildern ein. Ein Film für die ganze Familie, der begeistert, fasziniert und den Wunsch erweckt, die Schönheit unserer Meere zu bewahren. Denn wie Jean-Michel Cousteau selbst behauptete: „Man kann nur schützern, was man liebt.“. Dieser Film ist seine persönliche Liebeserklärung an die Ozeane.
movie image

USA/Italien | Horror | R: George A. Romero | OmU

Philadelphia 1978: Hier wie in vielen den Großstädten der USA spielt sich ein gespenstisches Phänomen ab. Im ganzen Land steigen Tote aus ihren Gräbern und verbreiten als Zombies Angst und Grauen. Die Medien sind in heller Aufregung und Panik breitet sich in der Bevölkerung aus. Wissenschaftler und Regierung sind sich schnell einig: Die Zombies sind wie ein Virus, und jeder, der gebissen wurde, wird selbst zum Untoten. Der Verkehrsreporter Stephen Andrews will mit seiner Freundin Francine aus diesem Chaos fliehen. Gemeinsam mit zwei SWAT-Mitgliedern flüchten sie per Hubschrauber aus der Stadt. In einem der riesigen Einkaufscenter irgendwo auf dem Land finden sie einen Zufluchtsort, der ihnen als Festung gegen die untoten Horden dient. Mit ausreichend Lebensmitteln, Werkzeugen und Waffen versorgt, können sie die Stellung halten. Nach einigen Monaten kommt es zu Spannungen unter den vier Überlebenden. Romeros Fortsetzung von "Night of the Living Dead" (1968) zeigt vor allem, was von der amerikanischen Gesellschaft in Zeiten der Krise übrig bleibt - und das ist nichts. Roger Ebert (Chicago Tribune) sieht im Film eine brillante, lustige, skurrile und gnadenlose Satire auf die amerikanische Konsumgesellschaft. Wo "Dawn of the Dead" 1979 von der Katholischen Filmkritik als "ekelerregender, zur Gewalt aufrufender Horrorfilm " eingestuft wurde, gilt er heute als Kultfilm und Vorbild des Genres.
Aktuelles Programm als RSS Feed