Hasenheide 54, 10967 Berlin-Kreuzberg
030/ 694 11 47
Mail an: postsputnik-kino.com
 
Genre: Animation, Family, Fantasy
Darsteller: David Rawle, Frédéric Cerdal
Regie: Tomm Moore
Land: Irland , Dänemark , Belgien , Luxemburg , Frankreich
Jahr:
Länge: Min
FSK: TBA
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.

DIE MELODIE DES MEERES

Irland , Dänemark , Belgien , Luxemburg , Frankreich 2015 | Animation, Family, Fantasy | R: Tomm Moore

Eine höchst willkommene Abwechslung zu den gigantomanischen Animationsfilmen, die Hollywood meist produziert, ist Tomm Moores „Melodie des Meeres“: ein altmodisch gezeichneter, traditionell erzählter Film, der auf den Mythenschatz Irlands zurückgreift. Das Ergebnis ist ästhetisch herausragend, vor allem aber eine herzerwärmende Geschichte. Ausgezeichnet mit dem EUROPÄISCHEN FILMPREIS BESTER ANIMATIONSFILM 2015! Ben (Stimme im Original: David Rawle) und seine sechsjährige Schwester Saoirse leben gemeinsam mit ihrem Vater Conor (Brendan Gleeson) in einem alten Leuchtturm am Meer. Den Tod ihrer Mutter kann Conor jedoch auch Jahre danach noch nicht verkraften. Und so werden seine beiden Kinder eines Tages wenig begeistert in die Stadt geschickt, wo sie fortan bei ihrer Großmutter (Fionnula Flanagan) leben sollen. Doch vor allem Saoirse zieht es schnell zurück ans Wasser, ist sie doch eine so genannte Selkie, eine sagenumwobene Fee, die an Land eine menschliche Gestalt hat, sich im Wasser aber in eine Robbe verwandelt. Als ihr dann auch noch andere Feen begegnen und zu verstehen geben, dass ihr eine wichtige Aufgabe bevorsteht, fassen Saoirse und ihr Bruder endgültig den Beschluss, ans Meer zurückzukehren. In einer sich langsam entzaubernden Welt, in der mythische Geschöpfe fast in Vergessenheit geraten sind, muss das kleine Mädchen das Lied seiner Vorfahren singen, um die in der modernen Welt gefangenen Wesen zu befreien. Eine schwierige Mission für ein Kind, das obendrein noch nie gesprochen hat.

Webseite zum Film >>>

DIE MELODIE DES MEERES

Irland , Dänemark , Belgien , Luxemburg , Frankreich 2015 | Animation, Family, Fantasy | R: Tomm Moore

Filmbild

Eine höchst willkommene Abwechslung zu den gigantomanischen Animationsfilmen, die Hollywood meist produziert, ist Tomm Moores „Melodie des Meeres“: ein altmodisch gezeichneter, traditionell erzählter Film, der auf den Mythenschatz Irlands zurückgreift. Das Ergebnis ist ästhetisch herausragend, vor allem aber eine herzerwärmende Geschichte. Ausgezeichnet mit dem EUROPÄISCHEN FILMPREIS BESTER ANIMATIONSFILM 2015! Ben (Stimme im Original: David Rawle) und seine sechsjährige Schwester Saoirse leben gemeinsam mit ihrem Vater Conor (Brendan Gleeson) in einem alten Leuchtturm am Meer. Den Tod ihrer Mutter kann Conor jedoch auch Jahre danach noch nicht verkraften. Und so werden seine beiden Kinder eines Tages wenig begeistert in die Stadt geschickt, wo sie fortan bei ihrer Großmutter (Fionnula Flanagan) leben sollen. Doch vor allem Saoirse zieht es schnell zurück ans Wasser, ist sie doch eine so genannte Selkie, eine sagenumwobene Fee, die an Land eine menschliche Gestalt hat, sich im Wasser aber in eine Robbe verwandelt. Als ihr dann auch noch andere Feen begegnen und zu verstehen geben, dass ihr eine wichtige Aufgabe bevorsteht, fassen Saoirse und ihr Bruder endgültig den Beschluss, ans Meer zurückzukehren. In einer sich langsam entzaubernden Welt, in der mythische Geschöpfe fast in Vergessenheit geraten sind, muss das kleine Mädchen das Lied seiner Vorfahren singen, um die in der modernen Welt gefangenen Wesen zu befreien. Eine schwierige Mission für ein Kind, das obendrein noch nie gesprochen hat.

Filmtrailer auf YouTube >>>

Webseite zum Film >>>

Genre: Animation, Family, Fantasy
Darsteller: David Rawle, Frédéric Cerdal
Regie: Tomm Moore
Land: Irland , Dänemark , Belgien , Luxemburg , Frankreich
Jahr:
Länge: Min
FSK: TBA
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.