Hasenheide 54, 10967 Berlin-Kreuzberg
030/ 694 11 47
Mail an: postsputnik-kino.com
 
Genre: Drama
Darsteller: Patricia Amira, Muthoni Gathecha, Jimmy Gathu
Regie: Wanuri Kahiu
Land: Frankreich
Jahr:
Länge: Min
FSK: -
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.

RAFIKI

Frankreich 2018 | Drama | R: Wanuri Kahiu

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch die selbstbewusste Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie es zu leben hat. So freundet sie sich auch mit der hübschen Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den Mädchen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen der vermeintlichen Sicherheit, ihre Liebe zu verbergen, und der Chance auf ihr gemeinsamen Glück.

RAFIKI – der Titel bedeutet auf Suaheli „Freund(in)“ – ist der erste kenianische Film, der bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. In Kenia selbst, wo Homosexualität noch immer unter Strafe steht, wurde der Film zunächst mit einem Aufführungsverbot belegt, das erst nach einer Klage der Regisseurin gelockert wurde. Basierend auf der preisgekrönten Kurzgeschichte „Jambula Tree“ (2008) der ugandischen Autorin Monica Arac de Nyeko, erzählt Rafiki von einer afrikanischen Jugend, die entschlossen gegen Homophobie, religiöse Dogmen und die Strenge der Eltern aufbegehrt. Ein mitreißender Film, der vor Freiheitsliebe und Lebensfreude in strahlenden Farben leuchtet.

Bei den Filmfestspielen in Cannes 2018 wurde der Film #Rafiki der kenianischen Regisseurin #WanuriKahiu als Ausnahmeerscheinung gefeiert. Seit dem ist der Film bei keinem queeren, lesbischen Filmfestival wegzudenken. Auch wir konnten "RAFIKI" bereits Anfang Dezember als PREVIEW zeigen; beim ersten #BerlinLesbianNonBinaryFilmfest".

Das Berlin Lesbian Filmfest lädt zum KInostart am Donnerstag 31.1. zu einem Filmgespräch in die Kino-Bar ein um über Themen wie - "Homophobie in Afrika & ihre Wurzeln", - "Menschenrechts-Verletzungen", - "Situation der Gleichberechtigung" und weiteren Themen sprechen. Ausserdem wrd es eine ´n Ausblick auf weitere queer-lesbische Filmevents des BLNF im Jahr 2019 und auf das queer Programm der Berlinale geben,. Kommt Vorbei!

Als Gäst_innen angefragt sind Referent*innen der Heinrich-Böll-Stiftung, der Friedrich-Ebert-Stiftung, Eddy-Hirschfeld-Stiftung, des Insituts für Afrikawissenschaften (HU Berlin) und von Queer-Amnesty. Zudem wird die Lesbenberatung Berlin e.V. & Les Migras e.V. aus ihrer Arbeit berichten.

Webseite zum Film >>>

RAFIKI

Frankreich 2018 | Drama | R: Wanuri Kahiu

Filmbild

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch die selbstbewusste Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie es zu leben hat. So freundet sie sich auch mit der hübschen Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den Mädchen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen der vermeintlichen Sicherheit, ihre Liebe zu verbergen, und der Chance auf ihr gemeinsamen Glück.

RAFIKI – der Titel bedeutet auf Suaheli „Freund(in)“ – ist der erste kenianische Film, der bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. In Kenia selbst, wo Homosexualität noch immer unter Strafe steht, wurde der Film zunächst mit einem Aufführungsverbot belegt, das erst nach einer Klage der Regisseurin gelockert wurde. Basierend auf der preisgekrönten Kurzgeschichte „Jambula Tree“ (2008) der ugandischen Autorin Monica Arac de Nyeko, erzählt Rafiki von einer afrikanischen Jugend, die entschlossen gegen Homophobie, religiöse Dogmen und die Strenge der Eltern aufbegehrt. Ein mitreißender Film, der vor Freiheitsliebe und Lebensfreude in strahlenden Farben leuchtet.

Bei den Filmfestspielen in Cannes 2018 wurde der Film #Rafiki der kenianischen Regisseurin #WanuriKahiu als Ausnahmeerscheinung gefeiert. Seit dem ist der Film bei keinem queeren, lesbischen Filmfestival wegzudenken. Auch wir konnten "RAFIKI" bereits Anfang Dezember als PREVIEW zeigen; beim ersten #BerlinLesbianNonBinaryFilmfest".

Das Berlin Lesbian Filmfest lädt zum KInostart am Donnerstag 31.1. zu einem Filmgespräch in die Kino-Bar ein um über Themen wie - "Homophobie in Afrika & ihre Wurzeln", - "Menschenrechts-Verletzungen", - "Situation der Gleichberechtigung" und weiteren Themen sprechen. Ausserdem wrd es eine ´n Ausblick auf weitere queer-lesbische Filmevents des BLNF im Jahr 2019 und auf das queer Programm der Berlinale geben,. Kommt Vorbei!

Als Gäst_innen angefragt sind Referent*innen der Heinrich-Böll-Stiftung, der Friedrich-Ebert-Stiftung, Eddy-Hirschfeld-Stiftung, des Insituts für Afrikawissenschaften (HU Berlin) und von Queer-Amnesty. Zudem wird die Lesbenberatung Berlin e.V. & Les Migras e.V. aus ihrer Arbeit berichten.

Filmtrailer auf YouTube >>>

Webseite zum Film >>>

Genre: Drama
Darsteller: Patricia Amira, Muthoni Gathecha, Jimmy Gathu
Regie: Wanuri Kahiu
Land: Frankreich
Jahr:
Länge: Min
FSK: -
  dF = deutsche Fassung (German version)
Icon Sprache OmU = OmU = Originalfassung mit (deutschen) Untertiteln (Original version with German subtitles)
Icon Sprache OV = OV = Originalversion (Original Version)
Icon Sprache_OmenglU = OmeU = Originalfassung mit englischen Untertiteln (Original version with English subtitles)

Tickets online kaufen oder reservieren? Bitte wähle den Tag oder die Sprachfassung und klicke auf Tickets.